Anpassung des Sicherheitskonzeptes zum Spiel gegen Lok

Hier gibt es offizielle Informationen des FCC. Außerdem können hier Anfragen, Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge an den Verein und die Geschäftsstelle gerichtet werden.
Eine Diskussion ist in diesem Forum nicht möglich!
Jeder kann Fragen stellen, Antworten sind nur durch den Verein (bzw. Moderatoren) möglich. Erstellte Beiträge müssen von Moderatoren freigeschaltet werden.
Antworten
Benutzeravatar
Pressesprecher
FC Carl Zeiss Jena e.V.
Beiträge: 2103
Registriert: 27. April 2006, 14:35
Lieblingsverein: FC Carl Zeiss Jena
Wohnort: Jena

Anpassung des Sicherheitskonzeptes zum Spiel gegen Lok

Beitrag von Pressesprecher »

Wie mit der Meldung vom 21. November bereits avisiert, wird es bei Risikospielen des FC Carl Zeiss Jena im heimischen Ernst-Abbe-Sportfeld zu Anpassungen des Sicherheitskonzeptes kommen.

Die Arbeit der Sicherheitsträger in den vergangenen Tagen und Wochen war darauf ausgerichtet, dass auch das Heimspiel gegen Lok mit beiden Fanszenen auf der Haupttribüne stattfinden kann und somit eine kollektive Bestrafung der Heimfans für die Vorkommnisse im Heimspiel gegen Energie Cottbus ebenso zu vermeiden wie einen präventiven Ausschluss der Gästefans.

Gemeinsam wurden von FCC, Stadionbetreiber, Stadt Jena, Polizei und Ordnungsdienst entsprechende Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der Zuschauer besprochen und vereinbart.

Zu den Maßnahmen gehören unter anderem:

• die organisatorische Ausweitung des Veranstaltungsgeländes
• Anpassungen des Ordnungsdienstkonzeptes
• das Verbot des Alkoholausschanks im Stadiongelände
• die Intensivierung der Zugangskontrollen
• bauliche Veränderungen in sensiblen Bereichen der Fantrennung
• Sicherstellung der ausschließlichen Nutzung des Blocks A von Fans des Gastvereins
• das konsequente Abweisen von Anhängern anderer Clubs

Vor diesem Hintergrund wurde die komplizierte Situation der Fantrennung auf der Haupttribüne mit Vertretern der Jenaer Südkurve und Vereinsvertretern des 1. FC Lokomotive Leipzig erörtert.

Darüber hinaus haben die beteiligten Sicherheitsträger vereinbart, dass das zur Anwendung kommende Sicherheitskonzept bei einem jeden Risikospiel neu zu bewerten und gegebenenfalls kurzfristig anzupassen ist.

Mit der nun getroffenen Vereinbarung für das Spiel gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig (10.12.) kann der zwischenzeitlich ausgesetzte Vorverkauf für das Spiel wiederaufgenommen werden. Tickets sind an den bekannten Vorverkaufsstellen und online auf www.fcc-ticketshop.de erhältlich.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pressesprecher für den Beitrag:
Schneiper
Antworten